radissimo - bewegt reisen!
Home | Impressum

Radurlaub Apulien: Radtouren im Süden Iitaliens

Türkis blaues Wasser, zahlreiche Buchten und weiße Sandstrände lassen das Herz jedes Urlaubers höher schlagen. Wer sich für eine Radreise nach Apulien entscheidet, sollte auf keinen Fall seine Badesachen vergessen. Doch nicht nur Buchten und Strände hält Apulien für seine Besucher bereit, auch eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten warten darauf von Ihnen entdeckt zu werden.

So lohnt sich beispielsweise ein Besuch der Basilika San Nicola in Bari, eine Walfahrtskirche. Wussten Sie, dass die Reliquien des Heiligen Nikolaus in dieser Kirche aufbewahrt werden?

Auch die Landschaft Apuliens ist sehenswert und lädt zum Träumen ein.

Apulien von Matera nach Lecce - 8 Tage

  • 2017
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individualreise
  • Ca. 330 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
E-Bike immer mit Rückenwind Schwierigkeitsgrad 3 - mittelschwer

Zahlen und Fakten - Radtouren in Apulien

Fakten über Apulien

  • Hauptstadt:    Bari
  • Lage:    im Südosten Italiens
  • Einwohner:    ca. 4 Millionen Einwohner
  • Fläche:    19.365 km2

 

Klima in Apulien

Bari

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Max. °C

12.6

13

15.7

18.6

23.5

27.9

30.1

30.3

25.9

22

17.2

13.5

Min. °C

4.2

3.8

6.1

8.5

12.9

17.1

19.7

19.8

16.1

12.6

8.6

5.6

mm

50

39

35

39

25

23

31

16

49

60

71

69

 

Radwege in Apulien

Apulien ist ein Traum für jeden Fahrradfahrer. Nicht nur wegen der vielen Sonne, dem guten Essen oder einer bemerkenswerten Landschaft. Nein, auch die vielen Radwege locken Jahr für Jahr viele Touristen nach Apulien.

Besonders beliebt ist beispielsweise das Itria-Tal zwischen Martina Franca, Locorotondo und Cisternino. Auf diesem Radweg lassen sich die Sehenswürdigkeiten bequem vom Sattel aus erkunden. Sie radeln durch die Altstädte der Region, die zu einer kurzen Rast einladen, vorbei an botanischen Gärten und einer traumhaften Landschaft. In Apulien radeln Sie meist auf verkehrsarmen Nebenstraßen, die nicht immer asphaltiert sind. Daher empfehlen sich Fahrräder mit etwas breiteren Reifen. Um einen atemberaubenden Blick auf die Region Apuliens zu erhaschen, müssen teilweise leichte Anstiege in Kauf genommen werden. Entschädigt werden Sie jedoch mit der Aussicht, die die Steigung mehr als wert war.



Küche in Apulien

Die Küche in Apulien ist für zahlreiche Spezialitäten bekannt. Sehr beliebt sind vor allem der Weißwein und das Olivenöl aus Apulien. Eine regionale Spezialität, die auf keiner Speisekarte fehlen darf, ist der Schweinenacken, der traditioneller Weise in Feigenwein gewaschen wird. Dadurch erhält das Gericht einen unverwechselbaren Geschmack.
Üblich in Apulien sind sogenannte Rosticcerías, in denen sich die Besucher ein Stück Fleisch aussuchen, das danach sofort zubereitet wird.
Ein weiteres Gericht, das natürlich auf keiner Speisekarte in Apulien fehlen darf, ist die Pizza, die in allen Varianten angeboten wird.


Karte - Radtouren in Apulien

Video - Impressionen aus Apulien

copyright ENIT