radissimo - bewegt reisen!
Home | Impressum

Radurlaub Großbritannien: Radreisen in England

Denken Sie an Großbritannien, haben Sie bestimmt sofort ein Bild von London und den roten Doppeldeckerbussen vor Augen! Neben der beeindruckenden Weltstadt mit Ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie London Eye und Tower Bridge, hat Europas größte Insel noch viel mehr zu bieten! Auf Radreisen in England, Schottland, Wales und Nordirland können Sie die wunderschönen Landschaften und Kulturen Groß Britanniens auf unvergleichlichen Radtouren entdecken.

 

Groß Britannien im Radurlaub per Fahrrad entdecken: Radreisen in England, Schottland, Wales & Nordirland

England umfasst den größten Teil des südlichen Abschnitts der Insel Großbritannien und ist Teil des Vereinigten Königreich (United Kingdom) von Großbritannien und Nordirland. Durch seine Lage auf einer Insel, umgeben vom Atlantik, dem Ärmelkanal, der Nordsee sowie der Irischen See haben England-Radreisen vor allem für Küstenliebhaber etwas zu bieten. Doch auch die typisch englischen Landschaften und die wundervollen Cottages und Herrenhäuser werden Sie auf Ihrer Radtour durch England verzaubern. Sie radeln auf dem Fahrrad durch grüne Landschaften, Hochmoore, tiefe Wälder und kleine Hügel.

Eine der schönsten Urlaubsregionen Englands ist der Nationalpark „Lake District“, dem die unzähligen Seen seinen Namen verleihen. 

Auf unseren Radreisen führen wir Sie unter anderem nach Südengland. Hier besichtigen Sie eines der ältesten Zeugnisse der europäischen Geschichte, das berühmte Steinkreismonument Stonehenge. Der Südosten des Landes ist aber vor allem für seine altehrwürdigen Seebäder an der Küste, die Isle of Man mit ihren mittelalterlichen Burgen und traditionsreiche Städte wie z.B. Oxford, Canterbury oder Dover mit den hohen Kreidefelsen beliebt. Der Südwesten Englands lockt mit seinem nahezu subtropischen Klima und der reizenden Landschaft Urlauber aus der ganzen Welt, und die Grafschaften Cornwall und Devon sind weltberühmt für ihre als 80 englischen Gärten, in welchen Sie nach Ihrer Radtour gemütlich spazieren gehen und die Natur genießen können.

Doch auch die übrigen Regionen Groß Britanniens haben viel für Radurlauber zu bieten: In Schottland werden Sie die atemberaubende Landschaft der Inneren Hebriden, die wilde Flora und Fauna der Highlands, sowie die bekannten Whiskey-Destillerien faszinieren. Gönnen Sie sich doch nach dem sportlichen Einsatz auf Ihrer Radreise einen Schluck der beliebten, schottischen Spirituose!

 

Haben wir Ihr Interesse an einem Radurlaub in Groß Britannien geweckt? Gerne senden wir Ihnen ein Angebot für eine Radreise in England...

 

Kanalinseln Inselhüpfen Guernsey, Jersey und Sark - 8 Tage

  • 2017
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Ca. 190 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5


Schwierigkeitsgrad 3 - mittelschwer

Große Cornwall-Rundreise ab Bristol - 13 Tage

  • 2017
  • 13 Tage / 12 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Ca. 525 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5


Schwierigkeitsgrad 3 - mittelschwer

Avenue Verte von Paris nach London - 9 Tage

  • 2017
  • 9 Tage / 8 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • ca. 340 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
E-Bike immer mit Rückenwind Schwierigkeitsgrad 3 - mittelschwer

Avenue Verte von London nach Paris - 9 Tage

  • 2017
  • 9 Tage / 8 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • ca. 340 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
E-Bike immer mit Rückenwind Schwierigkeitsgrad 3 - mittelschwer

Zahlen und Fakten - Radtouren in Großbritannien

Interessante Landinformationen
Das Klima und die beste Reisezeit

London

Jan

Feb

Mrz

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Max. °C

6.9

8.1

12.6

19.2

24.4

29.2

31.4

30.3

26.7

20.7

14.5

8.5

Min. °C

-3

-2.9

0.8

6.2

11.3

17.2

20.3

19.7

15.7

9

3.7

-1.3

mm

82

60

106

85

91

94

114

91

109

86

72

90

Zur besten Reisezeit kann man sagen, dass von März bis Juni die trockenste Zeit ist, Juni, Juli und August sind dafür die wärmsten Monate.Durch den recht scharfen Wind - vor allem im Norden - kann sich das Wetter schnell ändern. Folglich sollte man sich wettertechnisch gut vorbereiten und mit regenfester Kleidung reisen.

Besondere Verkehrsregeln für Fahrradfahrer

  • In Großbritannien gilt auch für Radfahrer Linksverkehr. Am Kreisverkehr (roundabout) hat der Fahrer im Kreisverkehr Vorrang. Es gilt rechts vor links. Ein allgemeines Vorfahrtsrecht gibt es nicht und die Vorfahrt wird an Kreuzungen beschildert.
  • Das Radfahren auf sogenannten Motorways ist verboten.
  • Schmale Straßen sind oft von hohen Hecken umgeben, die die Sicht auf entgegenkommende Fahrzeuge stark behindern, so dass auf kurvigen und bergigen Strecken besondere Vorsicht geboten ist.
  • Eine Radwegebenutzungspflicht gibt es nicht. Wenn der Radweg fehlt, muss auf der Straße geradelt werden.
  • Stehende Kolonnen dürfen von Radlern überholt werden.
  • Im Dunkeln muss das Fahrrad mit Reflektoren sowie einer Lichtanlage vorne und hinten ausgestattet sein.


Fahrradmitnahmemöglichkeit im Inlandsverkehr

  • Bahn: In vielen Zügen dürfen Räder transportiert werden, mancherorts sogar kostenlos. Teils ist die Anzahl der mitgenommen Räder pro Zug stark beschränkt. Auf einzelnen Linien ist die Radmitnahme generell, auf anderen nur die Mitnahme von Tandems und Dreirädern verboten. IC- und Regionalzüge sind reservierungspflichtig.
  • Bus: Fernbusse transportieren keine Räder, ggf. nur verpackt. Bitte erkundigen Sie sich vor Abfahrt.
  • Fähren: .Räder werden generell, teils sogar kostenfrei, befördert.
  • London: Je nach Verfügbarkeit können Räder werktags außerhalb der Berufsverkehrszeiten sowie sonntags ganztags mitgenommen werden. Bei der U-Bahn darf mit Rädern nur an überirdischen Bahnhöfen ein- und ausgestiegen werden.

Eindrücke der landestypischen Küche

England ist bekannt für sein herzhaftes Frühstück. In keiner Bed & Breakfast -Unterkunft ist das typisch englische Frühstück mehr wegzudenken. Für die Engländer gehören gebratene Würstchen, Schinken und Eier zu einem guten Start in den Tag dazu. Dieses herzhafte Frühstück sättigt erstmal für eine Weile. In den meisten Hotels bekommt man auch ein „continental“ breakfast mit Müsli, Toast, Käse und Wurst. Um die Mittagszeit findet man die meisten Engländer in Pubs, Coffee Shops oder in Fish & Chips-Läden. In England ist es normal, dass man mittags nur einen kleinen Imbiss zu sich nimmt und erst abends in einem Restaurant gegessen wird. Abends jedoch gehört ein mehrgängiges Menü mit Fisch, Lamm oder Steak dazu. Dazu trinken die meisten Tee, da dies das Hauptgetränk in England ist, aber auch Bier oder Cider (Apfelwein) werden serviert.

 

 

Bildergalerie - Impressionen von Großbritannien

copyright Shutterstock und Fotolia

Radreise Grossbritannien
Radtour mit Blick auf den Big Ben - London
Radreise Grossbritannien
Radtour entlang der englischen Küste
Radreise Grossbritannien
Brauchtum und Regionales - Radlerpause
Radreise Grossbritannien
Radtour in der englischen Natur
Radreise Grossbritannien
Radlerpause mit Blick auf die englische Landschaft
Radreise Grossbritannien
Radtour am Wasser entlang mit Blick auf London

Karte - Radtouren in Großbritannien