radissimo - bewegt reisen!
Home | Impressum

Radurlaub in der Radregion Rheinland

R(h)ein ins Radvergnügen heißt es in der Radregion Rheinland. Rechts und links des Rheins, zwischen den Metropolen Bonn, Köln und Neuss, lernen Sie die typisch rheinische Frohnatur kennen und lieben. Besonders die Städte Köln, Bonn und Neuss locken mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten und historischen Denkmälern und Museen. Damals bemerkten auch die Römer schon die günstige Lage der großen Rheinstädte, die heute auch noch eine große Rolle spielen....

Mosel-Radweg Familienreise von Trier nach Koblenz - 8 Tage

  • 2017
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Familienreise
  • Ca. 155-190 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 1 von 5


E-Bike immer mit Rückenwind Reisen mit Kindern - Familienbande Schwierigkeitsgrad 1 - kinderleicht

Schokoladentour Südpfalz - 4 Tage

  • 2017
  • 4 Tage / 3 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Ca. 80 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
E-Bike immer mit Rückenwind Standortreise Schwierigkeitsgrad 3 - mittelschwer

Mosel-Radweg von Trier nach Koblenz - 7 Tage

  • 2017
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individuell
  • Ca. 200 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 1 von 5
E-Bike immer mit Rückenwind Wunschreise Schwierigkeitsgrad 1 - kinderleicht

Mosel-Radweg Winzertour von Trier nach Koblenz - 6 Tage

  • 2017
  • 6 Tage / 5 Nächte
  • Individuelle Reise
  • Gourmetreise
  • Ca. 195 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 1 von 5
E-Bike immer mit Rückenwind Schwierigkeitsgrad 1 - kinderleicht

Radeln an Rhein, Ahr und Erft - 7 Tage

  • 2017
  • 7 Tage / 6 Nächte
  • Individualreise
  • ca. 200-220 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 2 von 5
E-Bike immer mit Rückenwind Schwierigkeitsgrad 2 - einfach

Dreiflüssetour an Rhein, Ahr und Erft - 8 Tage

  • 2017
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Ca. 310 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 2 von 5
E-Bike immer mit Rückenwind Schwierigkeitsgrad 2 - einfach

Die Pfalz und der Rhein-Radweg für Familien mit Kindern ... - 6 Tage

  • 2017
  • 6 Tage / 5 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Familienreise
  • Ca. 130-155 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 1 von 5


E-Bike immer mit Rückenwind Reisen mit Kindern - Familienbande Standortreise Schwierigkeitsgrad 1 - kinderleicht

... Neuss gehört zu den ältesten Städten Deutschlands und entwickelte sich aus einem römischen Militärlager bis hin zu einem sehr wichtigen Handelsplatz, welcher heute noch eine große Bedeutung hat. Besonders sehenswert sind hier historische Bauten, wie Kirchen oder Stadttore, welche noch aus der Zeit des Mittelalters stammen.
Das nur rund 35 Kilometer entfernte Köln hingegen gilt als älteste Großstadt Deutschlands, deren Wahrzeichen ohne Zweifel  der Dom ist. Er zählt zu einem der ausgezeichneten UNESCO-Welterben und zieht viele Besucher aus aller Welt an.  Aber auch die vielen Einkaufsstraßen und Grünflächen laden besonders zum Verweilen ein. Die Grünflächen bedecken rund ein Drittel des Stadtgebietes und sind besonders beliebt bei Sportlern aller Art.
Etwas weiter südlich liegt die Stadt Bonn, die als ehemalige Hauptstadt und heutiger UNO Sitz Deutschlands immer noch eine wichtige politische Funktion inne hat. Die vielen Museen und Regierungsgebäude laden Sie zu einer kurzen Besichtigung in der Stadt ein, wobei Sie aber nicht die schöne Rheinpromenade vergessen dürfen.
Das Rheinland wird sie nicht nur durch das Rheintal selbst, mit seinen großen Städten, sondern auch durch seine Nebenflüsse wie die Ahr und die Erft begeistern. Auf fast durchgehend flachen und gut ausgebauten Radwegen können Sie entlang der schönen Landschaft radeln, wobei Sie aber nicht die vielen gustatorischen Highlights der Ahr und Erft verpassen dürfen. Besonders die zahlreichen Spitzenlokale verführen Sie zu einem gemütlichen Dinner am Abend. Das Ahrtal ist sehr bekannt für seinen Rotwein und seine zahlreichen Weingüter, welche Sie am Abend zu geschmackvollen Weinproben einladen.
Auch mittelalterliche Bauten zeigen sich an den Nebenflüssen des Rheins von ihrer besten Seite. Nur die etwas hügelige Eifellandschaft, sowie das Bergische Land bringen leichte Anstrengungen mit sich. Seinen Titel „Romantischer Rhein“ vertritt das Rheintal hervorragend.
Besonders die großen Städte wie Köln, Neuss und Bonn bieten eine gute Abwechslung zu hügeligen Landschaften. Zum Genussradeln am Fluss lädt das Rotweintal Ahr, die Erft, das Siegtal und natürlich der Rhein selbst ein. Durchs Bergische Land geht es munter bergauf und bergab, zu Talsperren und Burgen. Radeln für jeden Geschmack ermöglicht das gut ausgebaute Radwegenetz in der Radregion Rheinland. Mit rheinischen Spezialitäten wie Kölsch, halver Hahn und Himmel un Ääd sowie der Bergischen Kaffeetafel „versüßen“ Sie sich die letzten Kilometer eines jeden Radtages.

Zahlen und Fakten - Radtouren in der Radregion Rheinland

Größte Städte im Rheinland

  • Köln           :   über 1 Millionen Einwohner
  • Düsseldorf  :   604.527 Einwohner
  • Bonn          :    313.958 Einwohner


Sehenswertes im Rheinland

  • Beethoven-Haus in Bonn:     Museum und Gedächtnisstätte an Ludwig van Beethoven
  • Poppelsdorfer Schloss:         Barockschloss in Poppelsdorf
  • Kölner Dom:                        römisch-katholische Kirche; zweithöchstes                                                                      Kirchengebäude mit 157,38 Metern
  • Rheinturm:                           Wahrzeichen von Düsseldorf;  240,5 Meter hoch


Radwege im Rheinland

  • Das Rheinland ist ein wahres Paradies für Radfahrer. Die Region hat für jedes Leistungsniveau die passende Strecke parat. Egal ob für Mountainbiker, Rennradfahrer oder für die Genussradler.
  • Die Drei-Flüsse-Tour verbindet auf knapp 300 Kilometern Länge Rhein, Ahr und Erft in einem Rundkurs miteinander. Die weitgehend flache Strecke bietet viel Abwechslung: Am Rhein wartet mit den Städten Köln und Bonn Großstadtflair am Wegesrand. Zahlreiche Brücken und Fähren ermöglichen es den Radfahrern hier, beide Seiten des Rheins zu entdecken.
  • Ein Muss im Rheinland ist der Rhein-Radweg, der 120 Kilometer reines Radvergnügen liefert. Sie radeln vorbei an einer idyllischen Natur mit Blick auf den Rhein und das Siebengebirge. Auf diesem Radweg werden Naturfreunde ganz auf ihre Kosten kommen. Kaum woanders findet man eine so vielfältige und facettenreiche Natur vor wie auf diesem Rhein-Radweg.
  • Ein weiteres Highlight mit dem Fahrrad ist die Wasserburgen-Route. Diese erstreckt sich auf ca. 470 Kilometer und führt Sie hauptsächlich durch die steigungsarme Landschaft. Erleben Sie vom Sattel aus die idyllische Landschaft der Eifel und der Rheinischen Bucht. Diese Fahrradroute hat Ihren Namen den unglaublich vielen Wasserburgen zu verdanken, die Sie auf so engem Raum vorfinden werden. Nirgends sonst radeln Sie an so vielen Wasserburgen vorbei wie auf dieser Route. Insgesamt 120 Burgen und Schlösser laden zu einer kurzen Rast ein, genauso wie zahlreiche Klöster, Mühlen und andere Kulturschätze.


Rheinische Küche

Es ist bekannt, dass die rheinische Küche stark von der holländischen Küche beeinflusst wurde. Auf Grund dessen dürfen Heringe auf keiner Speisekarte im Rheinland fehlen. Besonders beliebt ist der Matjes-Hering, genauso wie der Heringsstipp. Ein Heringsstipp ist ein Hering, der in Sahne eingelegt wurde. Aufgrund des starken Einflusses der katholischen Kirche war es früher nicht üblich große Mengen an Fleisch zu sich zu nehmen. Das ist auch der Grund, weshalb es kaum fleischhaltige Spezialitäten des Rheinlands gibt. Eine weit verbreitete rheinische Spezialität ist beispielsweise der Halve Hahn. Diese Spezialität wird vor allem in rheinischen Kneipen serviert. Unter einem Halven Hahn verstehen die Rheinländer ein Roggenbrötchen mit Käse. Das Nationalgericht der Rheinländer ist der rheinische Sauerbraten. Früher wurde dieses Gericht vor allem aus Pferdefleisch zubereitet, während es heutzutage in aller Regel aus Rindfleisch zubereitet wird. Dieses Gericht ist eine der wenigen rheinischen Spezialitäten die aus Fleisch zubereitet werden.