radissimo - bewegt reisen!
Home | Impressum

Radurlaub im Spreewald

Urlaub im Grünen – besser könnte man eine Radreise durch den Spreewald nicht beschreiben. Radeln Sie durch die idyllische, saftig grüne Natur die der Spreewald für Sie bereithält. Genießen Sie die einzigartige Ruhe und den herrlichen Blick auf das vor sich hin plätschernde Wasser.

Legen Sie eine kurze Rast in einem kleinen Restaurant direkt am Fluss ein und probieren Sie die bekannteste Spezialität des Spreewalds – die Spreewaldgurken. Diese finden Sie hier auf jeder Speisekarte.

Gurken-Radweg - Die große Spreewaldtour - 8 Tage

  • 2017
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Ca. 260-340 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 1 von 5
E-Bike immer mit Rückenwind Schwierigkeitsgrad 1 - kinderleicht

Zahlen und Fakten - Radtouren durch den Spreewald

Fakten über den Spreewald

    • Gesamtfläche: 480 km²
    • Länge der Spree: 382 km
    • Tourismus:  knapp 2,5 Mio Besucher
    • Besonderheit.     Slawische Minderheit, daher zweisprachige Orts – und Straßenschilder

    Radwege im Spreewald

      • Einer der beliebtesten Radwege im Spreewald ist der Fürst-Pückler-Radweg. Dieser erstreckt sich auf knapp 500 Kilometer und führt Sie durch die bemerkenswerte Landschaft. Ihr Radweg wird von traditionellen Dörfern, einzigartigen Schlössern und idyllischen Parkanlagen gesäumt.
      • Die bekannteste Radtour im Spreewald ist der Spreeradweg. Dieser führt Sie, wie der Name schon sagt, 196 Kilometer an der Spree entlang. Sie radeln von der Quelle bis an den Stadtrand Berlins und durchqueren dabei den idyllischen Spreewald.
      • Einen ganz amüsanten Namen trägt der Gurkenradweg. Dieser erstreckt sich auf 260 Kilometer und leitet Sie einmal quer durch den Spreewald. Sie radeln durch den Unter- und Oberspreewald nach Cottbus und anschließend führt Sie der Radweg ins Peitzer Land. Den Namen hat dieser Radweg den vielen Gurken- und Gemüsefeldern zu verdanken, an denen Sie auf dieser Radtour nicht nur einmal vorbeikommen.


      Die Spreewälder Küche
      Die Spreewälder Küche wird als sehr bodenständig bezeichnet. Dies zeichnet sich auch in den Gerichten ab.
      Ein beliebtes Sprichwort der Einheimischen lautet: „Die Gurke gehört zum Spreewald, wie das Leinöl zum Quark“. Die kleinen Spreewaldgurken sind eine Spezialität. Das feuchtwarme Klima, der humusreiche Boden und das Wasser stellen die perfekten Ausgangsbedingungen für knackige und würzige Spreewaldgurken dar.
      Neben den Spreewaldgurken sind Fischgerichte sehr beliebt im Spreewald. Die Restaurants bieten zahlreiche Varianten an Fischgerichten an, egal ob Hecht, Karpfen, Zander, Wels oder Schleie. Hier finden Sie alle Fischgerichte die ein Feinschmecker-Herz höher schlagen lassen. Das wichtigste bei den Fischgerichten ist die Soße. Diese wird mit Butter oder Bier zubereitet und so einen einzigartigen Geschmack bekommt.

       

       

      Karte - Radtouren im Spreewald

      Video - Impressionen aus dem Spreewald

      copyright Reiseland Brandenburg