radissimo - bewegt reisen!
Home | Impressum

Pressemitteilung
Karlsruhe, 3. Januar 2013



Die ersten Sonnenstrahlen auf dem Rad genießen

Frühjahrstouren frühzeitig planen – Vorfreude ist die schönste Freude

Wenn es draußen nass und grau ist, nutzen viele die Zeit, Urlaubspläne für das kommende Jahr zu schmieden. „Für alle, die gleich die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings auf dem Rad verbringen möchten, haben wir ein paar Inspirationen zusammengestellt“, sagt Kristine Simonis vom Radreiseexperten Radissimo aus Karlsruhe.

Einen ganz besonderen Zauber strahlt Italien im Frühjahr aus, und auch milde Temperaturen locken. Ab März bietet Radissimo hier eine achttägige kombinierte Rad- und Schiffsreise an, die die Passagiere von Mantua nach Venedig bringt. Entlang der Flüsse Mincio und Po entdecken die Reisenden das Herz der Poebene. Unberührte Landschaften, Sümpfe und wohlduftende Pinienwälder gilt es dabei ebenso zu erkunden wie die Kunstwerke zahlreicher weltbekannter Künstler. Das schwimmende Hotelschiff macht es den Radlern möglich, jede Nacht an einem anderen Ort zu übernachten, ohne den Koffer packen zu müssen.

Diesen Vorteil genießen auch die Reisenden, die mit Rad und Schiff die holländische Tulpenblüte erfahren wollen. Ab April lädt diese viertägige Radissimo-Reise in ein traumhaftes Blumenmeer ein. Im Blumenpark Keukenhof warten rund sechs Millionen Tulpen, Narzissen, Hyazinthen und weitere Blumenarten auf die Reisenden. Auch eine Blumenversteigerung, aber auch die für Holland typischen Windmühlen oder Käsereien und sogar Amsterdam mit seinen zahlreichen Grachten stehen auf dem Programm. Hier erfreuen sich die Reisenden insbesondere an ihrem Hotelschiff, denn sie übernachten zentral in der niederländischen Metropole, sparen sich aber die oftmals horrenden Hotelkosten.

„Für Familien mit Kindern empfehle ich den Canal du Midi für eine Frühjahrstour“, so Geschäftsführerin Simonis. Radissimo bietet einige Radreisen – darunter diese – explizit als Familienreise an, bei der die Bedürfnisse der jungen Radler berücksichtigt werden. „Deshalb geht es nicht nur zu den malerischen Weinanbaugebieten, die Frankreich ausmachen, sondern auch zur Felsenstadt Minerve oder dem mittelalterlichen Carcasonne mit seinem imposanten Schloss. Da gibt es allerhand Abenteuer zu erleben“, verspricht Simonis.

Wer das Frühjahr für eine sportliche Tour im milden Klima nutzen möchte, findet auf Sardinien optimale Möglichkeiten. Diese achttägige Radtour hat Radissimo als Mountainbike-Reise konzipiert, bei der die Radler nicht nur rund 280 Kilometer, sondern vor allem auch fast 5.000 Höhenmeter auf dem Rad absolvieren. „Da sollte man schon fit sein“, empfiehlt die Radissimo-Geschäftsführerin. Die Tour im eher unbekannten Südwesten Sardiniens führt durch eine mediterrane, teils bewaldete Landschaft mit einer spektakulären Aussicht aufs Meer. Auch kulinarische Genüsse kommen bei dieser Reise nicht zu kurz.

Radreise-Interessierte können den aktuellen Katalog oder Details zu den beschriebenen Reisen telefonisch (Telefon +49 (0)721/35 48 18-0), per Fax (+49 (0)721/35 48 18-18) oder E-Mail (info(at)radissimo.de) sowie im Internet unter www.radissimo.de anfordern.

2.974 Zeichen


Pressekontakt

Radissimo GmbH, Kristine Simonis
Hennebergstraße 6, D-76131 Karlsruhe
Tel. 0721/354818-0, Fax 0721/354818-18
presse(at)radissimo.de
www.radissimo.de

Wortkultur, Dr. Ana Kugli
Rudolfstr. 37, 75177 Pforzheim
Tel. 07231/ 4629522, Mobil 0176/23398712
mail(at)wortkultur-online.de
www.wortkultur-online.de 

Nach oben