radissimo - bewegt reisen!
Home | Impressum

Pressemitteilung
Karlsruhe, 8. Dezember 2011



Vom Vater Rhein bis an den River Shannon
Radissimo stellt Höhepunkte des Radreisejahres 2012 vor


Viel zu bieten hat das Radreisejahr 2012. „Wir haben kombinierte Rad- und Schiffsreisen, eigens für Familien konzipierte Radreisen sowie Touren innerhalb Deutschlands als besondere Höhepunkte im Programm“, erläutert Kristine Simonis, Geschäftsführerin von Radissimo, dem Radreise-Experten aus Karlsruhe.

Kombinierte Rad- und Schiffsreisen
Die schönsten Ecken Europas zu Land und zu Wasser kennenzulernen, ist mit kombinierten Rad- und Schiffsreisen möglich. Interessante Städte und wunderschöne Landschaften gilt es dabei, per Rad und Schiff zu erkunden. Die Reise mit dem Hotelschiff macht es möglich, jeden Tag woanders zu sein und doch nicht täglich den Koffer packen zu müssen.

Bei Radissimo-Radreisen kann man viele Destinationen mit Rad und Schiff erleben: Deutschland, Frankreich, Holland, Belgien, Italien oder Polen. Zu Windmühlen und ans Wattenmeer führt etwa die achttägige Individualreise von der Provinz Nordholland zwischen Amsterdam und der Nordseeinsel Texel. Auf rund 250 Radkilometern sehen und erfahren die Reisenden all das, was Holland zu bieten hat: malerische Häfen, ehemaliges Seen- und Sumpfgebiet, pittoreske Windmühlen. Von Amsterdam aus führt diese kombinierte Rad- und Schiffsreise in die Hafenstadt Hoorn, von dort über Enkhuizen mit dem schönen Zuiderzeemuseum nach Medemblik, weiter auf die Nordseeinsel Texel. Durch die Dünenlandschaft an der Nordseeküste radeln die Reisenden weiter nach Bergen und durch die Polderlandschaft in die malerische Altstadt von Alkmaar. Von dort aus geht es schließlich zurück nach Amsterdam. Als Hotelschiff kommt das kleine und komfortable Passagierschiff MS Jelmar zum Einsatz.

„Wen es eher in südliche Gefilde zieht, könnte sich der achttägigen Gruppenreise per Rad und Schiff in Kroatien anschließen“, empfiehlt Simonis. 235 Radkilometer kann man bei der Reise an die Kvarner Bucht zurücklegen. Umgeben von kristallklarem Wasser lassen sich beim Radeln einsame Buchten, grüne Hügel, schroffe Steinlandschaften und geschichtsträchtige kleine Hafenstädte entdecken. Mit einem romantischen Motorsegler als schwimmende Unterkunft erlebt man den Charme der Adria auf ganz besondere Weise. Die Inseln Cres und Losinj stehen hierbei ebenso auf dem Programm wie die Blumeninsel Molat und die Gewürzinsel Dugi Otok. Über die Inseln Pag, Rab und Krk geht es abschließend nach Rijeka und Omisalj.


Familienreisen
Radreisen stehen gerade bei Familien mit Kindern hoch im Kurs. Radissimo bietet Familientouren an, die speziell für Kinder ausgearbeitet wurden. Hierbei genießen Ruhetage einen hohen Stellenwert, die man etwa auf Bauernhöfen verbringt. Kombiniert werden die Familientouren mit Teilstrecken, die per Schiff und Bahn zurückgelegt werden – oder sogar mit dem Kanu. So bleibt die Reise für Kinder jeden Alters aufregend und abwechslungsreich. „Zu klein gibt es bei uns nicht“, versichert Radissimo-Geschäftsführerin Simonis.

Allein 40 verschiedene Grüntöne können große und kleine Reisende in Irland entdecken. Die Schönheit der Küste mit goldgelbem Sand, Felsvorsprüngen und Höhlenlabyrinthen bietet Stoff für Legenden, während die Bilderbuchlandschaften von jeder Anhöhe einen atemberaubenden Blick auf weite Wiesen, Moorlandschaften und Schafsweiden eröffnen. Die 14-tägige irische Bummeltour für Familien mit Kindern startet in Shannon. Über das Bunratty Castle und das Museumsdorf „Cragganowen-Projekt“ führt die Fahrt zunächst nach Quin. Über Corofin reisen die Familien per Velo nach Doolin, wo eine der zehn schönsten Küstenstraßen der Welt zu einer Rundfahrt einlädt. Weitere Stationen der Reise sind Inishmore, Oughterrard und Cornamona oder Westport. Märchenschlösser finden sich auf dem Weg ebenso wie Irlands einziger Fjord.


Radeln in Deutschland
„Vater Rhein“ wird der mächtige Fluss in den Gedichten der deutschen Poeten oft genannt. Sein Weg ist von Weingenuss, jahrtausendalter Geschichte sowie badischem und elsässischem Charme geprägt. Von Basel aus radeln die Reisenden bei einer zehntägigen Radissimo-Individualradreise am Rhein entlang durch das Markgräflerland nach Freiburg. Über die malerische Weinregion rund um den Kaiserstuhl geht es weiter zur Europastadt Strasbourg mit ihrem bekannten Münster und dem historischen Zentrum, das zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Dem Rheintal folgend, erreichen die Radler Rastatt mit der Barockresidenz, die Fächerstadt Karlsruhe sowie die ehemalige Festung Germersheim, bevor sie zu den drei rheinischen Kaiserdomen in Speyer, Worms und Mainz gelangen. „Inzwischen bieten wir übrigens entlang des kompletten Rheins Radreisen an“, ergänzt Simonis.

Wer lieber abseits ausgetretener Pfade die Heimat erkunden möchte, liegt mit der Radissimo-Mountainbike-Tour am Bodensee genau richtig. Die vielfältige Landschaft und abwechslungsreiche Strecken bieten immer wieder neue Ausblicke und sportliche Herausforderungen. In fünf Etappen radeln die Reisenden von Konstanz aus auf dem Seerücken und über den Schiener Berg weiter in die Landschaft der Hegauvulkane und zuletzt ins Oberschwäbische Hinterland. Nach Radolfzell, Meersburg oder Friedrichshafen führt die Route ebenfalls.

Radreise-Interessierte können den neuen Katalog oder Details zu den beschriebenen Reisen telefonisch (Telefon +49 (0)721/35 48 18-0), per Fax (+49 (0)721/35 48 18-18) oder E-Mail (info(at)radissimo.de) sowie im Internet unter www.radissimo.de anfordern.

5.345 Zeichen


Pressekontakt

Radissimo GmbH, Kristine Simonis
Hennebergstraße 6, D-76131 Karlsruhe
Tel. 0721/354818-0, Fax 0721/354818-18
presse(at)radissimo.de
www.radissimo.de

Wortkultur, Dr. Ana Kugli
Rudolfstr. 37, 75177 Pforzheim
Tel. 07231/ 4629522, Mobil 0176/23398712
mail(at)wortkultur-online.de
www.wortkultur-online.de 

Nach oben