„Abenteuer Digitalisierung“ in Dortmund – ein spannender Tag

FrRadissimo Digitalisierung Dortmund Vortrag Nähakademieüh aufstehen ist heute angesagt – um 4.45 Uhr klingelt der Wecker. Deutlich früher als gewohnt starte ich, Kristine Simonis, mit der täglichen Morgenroutine, bevor ich mich etwas müde aber voller Tatendrang aufs Rad schwinge. Bei erfreulich milden Temperaturen trete ich in die Pedale und bin in wenigen Minuten am Bahnhof. Wie immer genieße ich die kurzen Wege des Stadtlebens. Nach der Parkplatzsuche für den Drahtesel wartet der ICE schon am Gleis, der mich nach Mannheim und weiter nach Dortmund bringt. Die Zugfahrt nutze ich zum analogen Lesen, das leider im Alltag viel zu kurz kommt. Meine zwei Buchtipps, die mein Sitznachbar sich auch gleich gemerkt hat: Business Model Generation und UX-Management Quick Guide.

 

Das Dortmunder U und das Fußballmuseum, das wir auch auf unseren Ruhrgebiets-Radreisen besuchen, begrüßen mich am Dortmunder Bahnhof. Beim BAUA steht heute das allgegenwärtige Thema „Abenteuer Digitalisierung – wie Unternehmen den Wandeln meistern“ auf dem Programm. Eingeladen haben die Demografie Experten als Netzwerkpartner des BMAS und INQA (Initiative Neue Qualität der Arbeit). Ich darf als Praxisbeispiel gemeinsam mit Andrea Lipp von Change-Chance-Consulting zwei offene Workshops begleiten. Wir berichten wie es Kleinunternehmen gelingt mit komplexen Themen wie der Digitalisierung umzugehen. Dank des Förderprogramms Unternehmenswert Mensch Plus haben wir bei Radissimo schon vieles in die Wege geleitet und uns intensiv mit dem Thema beschäftigt.

 

Einen lustig leichten Einstieg haben wir dem sensationellen Improvisationstheater und dem inspirierenden Vortrag von Inges Nähakademie zu verdanken. Anschließend geht es in die Workshops in denen wir Erfahrungen austauschen können. Unternehmer, Berater, Mitarbeiter von Ämtern und Krankenkassen bringen ihre Impulse ein und diskutieren rege bis zum nächsten Programmpunkt. Auch für mich sind wieder viele kreative Anregungen dabei.

 

Solche Tage sind wunderbar, um abseits der Büroroutine Neues zu lernen, Anregungen zu sammeln und interessante Kontakte zu knüpfen. Meine Ideen-Liste arbeite ich direkt während der Heimfahrt in Zug ab.

 

(Visited 60 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.