Brückentage 2018: So nutzen Sie die Feiertage am besten für Radtouren

Das Jahr 2018 bietet wieder einmal hervorragende Möglichkeiten, um mit den vor uns liegenden Feiertagen eine optimale Urlaubsplanung zu machen. Während andere Jahre die Bevölkerung zum Stöhnen bringen, weil einmal mehr die Hälfte der Feiertage auf Samstage und Sonntage fällt, zaubert uns 2018 in dieser Hinsicht ein Lächeln ins Gesicht. Es steht uns also ein schönes Jahr voller langer Wochenenden.

Brückentage 2018 am besten für Radreisen nutzen

2018 hat schon gut angefangen und zwar mit dem ersten Januar, der ein Montag war. Dieses lange Wochenende haben sicher die meisten nicht unbedingt für eine Radtour genutzt, sondern eher für einen gemütlichen Tag am Kamin und dafür, sich von den anstrengenden Silvesterfeierlichkeiten zu erholen. Ein guter Start ins neue Jahr, dieser freie Montag! Aber alle kommenden langen Wochenenden sollten für Ausflüge in die schöne weite Welt genutzt werden.

Das Osterwochenende mit Karfreitag und Ostermontag bietet Anfang April vier arbeitsfreie Tage. Dann folgt der Tag der Arbeit, der erste Mai, der in diesem Jahr auf einen Dienstag fällt. Es bietet sich also an, den Montag frei zu nehmen und wieder vier Tage für eine ausgedehnte Wanderung, einen Besuch in einer der europäischen Hauptstädte oder für eine tolle Radreise zu nutzen. Viele Radreisen sind genau für solche Gelegenheiten konzipiert und in vier Tagen kann man mit dem Rad schon eine schöne Strecke zurücklegen. Wie wäre es mit einer Radtour auf dem Mosel-Radweg? Hier liegt die älteste Stadt Deutschlands, Trier mit seinen römischen Ruinen und die Landschaft zwischen den Weinbergen ist malerisch. Das tolle an der Mosel ist, dass gut ausgebaute Radwege von Metz in Frankreich bis nach Koblenz führen, so dass man ohne mühsame Steigungen hier auch mit Kindern unterwegs sein kann.

Mehr Urlaub durch raffinierte Urlaubsplanung der Feiertage

Im Oktober steht mir dem Tag der Deutschen Einheit am 3.10. ein Feiertag an, der 2018 auf einen Mittwoch fällt. Hier müssen zwei Urlaubstage investiert werden, um fünf Tage frei zu haben. Anfang Oktober ist eigentlich immer noch eine tolle Zeit, um mit dem Rad einen Ausflug zu unternehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Radtour in den Niederlanden, dem Land, das für seine Fahrradfreundlichkeit berühmt ist? Amsterdam ist eine der wenigen Städte in Europa, die vollkommen fahrradgerecht gebaut ist.

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten und hochkarätige Kunstmuseen sprechen für Amsterdam. Zudem gibt es tolle Radwege an der Küste entlang. Im Frühjahr wollen sich viele die Tulpenfelder ansehen, aber auch im Herbst ist die Landschaft wunderschön und die Niederlande haben den Vorteil, dass hier ebenfalls das Gelände sehr flach ist und daher ideal für Radreisen. Der bundesweite Feiertag Allerheiligen ist am ersten November und dieser fällt auf einen Donnerstag in 2018. mit einem Urlaubstag, der auf den darauf folgenden Freitag gelegt wird, hat man ein langes Wochenende von vier Tagen. Anfang November ist das Wetter hier in Deutschland oft schon eher kühl. Man kann aber auch Glück haben und Allerheiligen für eine Radtour nutzen. Diese sollte man dann eher spontan planen. Der Vollständigkeit halber sind auch noch die beiden Weihnachtsfeiertage zu nennen, die auf Dienstag und Mittwoch fallen und unter Einsatz eines Urlaubstages am Heiligabend ein tolles langes Wochenende bilden. Neujahr 2019 fällt dann auf einen Dienstag, was wieder eine gute Gelegenheit für einen Brückentag an Silvester bietet.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Sagen Sie uns, wie wir diesen Beitrag verbessern können.

(Visited 91 times, 1 visits today)

Über radissimo

Teamwork wird bei Radissimo groß geschrieben, so dass nicht nur hinter Ihrer Radreise viele helfende Hände stecken, sondern auch bei unseren Texten viele, erfahrene Autoren und Radfahrer beteiltigt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.