Die schönsten Ideen für Radurlaub am Wasser

Die Urlaubszeit steht vor der Tür und immer mehr Menschen freuen sich auf die Ferien. Die individuelle Feriengestaltung wird dabei für immer mehr Personen immer wichtiger. Urlaub mit dem Fahrrad wird nicht zuletzt aufgrund der individuellen Unabhängigkeit immer beliebter. Ein besonderes Erlebnis kann der Radurlaub am Wasser werden. In Deutschland alleine gibt es dazu mehr Möglichkeiten als man denkt, aber auch das Europäische Ausland bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Fahrradurlaub am Wasser. Ganz gleich, ob am Fluss oder am Meer: In unserem heutigen Reiseblog-Artikel finden Sie tolle Ideen für einen Radurlaub am Wasser.

Schöne Ideen für Radurlaub am Wasser – Weitläufigkeit Nordsee und Ostsee

In Deutschland gibt es mit der Nordsee und der Ostsee gleich zwei Meere, wo ein wunderschöner Radurlaub in der Nähe und unkompliziert möglich ist. Die Radstrecken rund um die Nordsee und Ostsee sind in der Regel flache Strecken und verlaufen häufig unmittelbar am Meer entlang. Die Landschaften bestehen aus grünen Wiesen, Strand und Dünen und versprechen ein einzigartiges Naturerlebnis. An der Nordsee gibt es mit dem Nordseeküsten-Radweg ein echtes Highlight. Die Strecke führt entlang der Deiche über eine Gesamtstrecke von sage und schreibe 6.000 Kilometer. Eingeschlossen sind mit Deutschland, Dänemark, England, Norwegen, Schottland, Belgien, Schweden und den Niederlanden gleich 8 Länder. Es versteht sich von selbst, dass im Rahmen eines Fahrradurlaubs an der Nordsee lediglich Teile dieser imposanten Nordsee-Tour absolviert werden können. Egal für welches Teilstück mit welchem Umfang man sich entscheidet, die Tour wird so oder so ein tolles Erlebnis. Sämtliche Radwege sind gut beschildert und bestechen durch eine enge Vernetzung. Auch Kinder können durch die flachen Landschaften an Nord- und Ostsee problemlos das Radfahren genießen. Auf keiner Nordseetour fehlen darf eine Fast durch das Schleswig-Holsteinische Wattenmeer. Die Landschaft in diesem naturgeschützten Nationalpark ist einzigartig, es gibt zahlreiches Informationsmaterial vor Ort und viele Extras für Fahrradtouristen. Hier können Tagestouren in einem Umfang von etwa 20-50 Kilometern gebucht werden, die Radtouren waren in der Regel auf eigene Faust und den individuellen Vorstellungen entsprechend ohne Führung absolviert.

Am niederländischen Ijjselmeer sind Deiche, ausgebaute Staudämme sowie Kliffs samt weiter Aussicht zu bewundern. Auch in dieser Region sind die Strecken schön flach und für die ganze Familie zum Befahren geeignet. Das Wasserreichtum Hollands samt einzigartiger Natur lässt sich nirgendwo so gut wie am Ijsselmeer erkunden und erleben.

Kombination aus Radtouren und Schifffahrt

Immer beliebter werden verknüpfte Radurlaube mit dem Schiff. Eine solche Kombination empfiehlt sich insbesondere dann, wenn größere Streckenabschnitte überbrückt werden sollen und mehrere Regionen im oft begrenzten Ferienzeitraum erkundet werden wollen. Für weite Teile des beschriebenen Nordseeküsten-Radweges ist eine Schiffsüberbrückung sicherlich ein Gedankenanstoß. Aber auch an den großen langen Europäischen Flüssen besteht die Möglichkeit, Radfahren mit Schiffsreisen zu verbinden. Nahezu prädestiniert hierfür sind Radtouren entlang der weitläufigen Donau, wo immer wieder Teilstrecken mit dem Schiff und/oder mit dem Rad zurückgelegt werden können. Die Donau fließt durch mehrere europäische Länder und bietet vielfältige Landschaften, samt Kultur in historischen Städten wie Budapest, Bratislava oder Wien.

Radwege rund um Deutschlands Flüsse

Es muss nicht immer an der See sein: Auch Radurlaub am Fluss ist eine tolle Idee! Auch in Deutschland gibt es zahlreiche Radwege entlang der Flüsse. Der deutsche Donau-Radweg verläuft von Ulm hinein nach Bayern bis zum Bayerisch-Österreichischen Grenzgebiet rund um Passau. Unterwegs sind Städte wie Regensburg sicherlich einen Abstecher wert. Weiter nördlich befindet sich der Weserradweg der vom Weserbergland über Städte wie Hameln, Minden und Bremen bis an die Nordsee führt. Der gesamte Weserradweg umfasst 15 Etappen, ein Highlight ist sicherlich der Stopp in der Hansestadt Bremen. Auch entlang der Elbe gibt es einen schön ausgebauten langläufigen Radweg. Beginnend in Tschechen führt der Elbe-Radweg über Teplice, Dresden und Hamburg ebenfalls an die Nordsee. Auf insgesamt 1260 Kilometern gibt es alles, was das Radfahrerherz begehrt: Natur, Ruhe, Abwechslung und Erholung.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

(Visited 477 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.