Kein Radweg: Wo fahren?

In vielen Städten sind Radfahrer ein fester Bestandteil des Straßenbildes und das Fahrrad gehört zu den beliebtesten Fortbewegungsmitteln der Deutschen. Ist ein Radweg in einer Stadt vorhanden, wird er von den meisten Radfahren dankend genutzt, auch wenn nur dann eine Pflicht des Radfahrers besteht diesen zu nutzen, wenn Schilder dies explizit vorschreiben. Doch wo dürfen Radfahrer in Deutschland fahren, wenn kein Radweg vorhanden ist?

Wo darf man in Deutschland mit dem Fahrrad fahren, wenn kein Radweg vorhanden ist?

Laut deutscher Straßenverkehrsordnung (StVO) wird das Fahrrad als Fahrzeug eingeordnet, das unter der Beachtung spezieller Regeln auf der Straße fahren darf. Dort müssen sie sich an Rechtsfahrgebot halten und nicht den Gehweg benutzen. Jedenfalls dann nicht, wenn sie älter als 10 Jahre sind. Ende des Jahres 2016 ermöglichte eine Änderung der Straßenverkehrsordnung es, dass Eltern mit ihren Kindern gemeinsam auf dem Gehweg fahren dürfen. Vor dieser Änderung mussten Erwachsene auf der Straße fahren, während die Kinder den Gehweg befahren durften. Allerdings darf nur eine erwachsene Begleitperson das radelnde Kind im Auge behalten.

Wo und wie darf man im Ausland Radfahren?

Beim Radfahren in Großbritannien muss unbedingt daran gedacht werden, dass auch für Radfahrer das Linksfahrgebot gilt. Zudem gibt es in Großbritannien keine gesetzliche Pflicht den Radweg zu benutzen, sondern können frei wählen, ob sie auf der Straße oder dem Radweg fahren möchten. Gibt es keinen Radweg ist die Straße verpflichtend. Keinesfalls darf auf dem Fußweg gefahren werden.

In Spanien sind die Regeln für Radfahrer vergleichsweise streng. In Spanien gilt die Radwegebenutzungspflicht, selbst wenn der Radweg in einem schlechtem Zustand ist. Sollte es keinen Radweg geben, ist ihnen das Fahren auf der Straße gestattet. Wichtig ist außerdem, dass in Spanien eine Helmpflicht für Radfahrer besteht.

Auch in Dänemark müssen Radfahrer die Straße nutzen, wenn kein Radweg vorhanden ist. Auf der Straße muss man in Dänemark ganz rechts fahren.

In Italien muss jeder Radfahrer daran denken, dass nach Anbruch der Dämmerung eine Warnweste getragen werden muss. Das Radwegenetz in Italien ist leider bislang noch nicht so gut ausgebaut und wer als Radfahrer die Straße nutzt, sollte besonders vorsichtig fahren.

Auch in Kroatien müssen Radfahrer ganz rechts auf der Straße oder der Radspur fahren, wenn kein Radweg vorhanden ist. Wer jünger als 16 Jahre ist, muss zudem einen Helm tragen.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Stimmenzahl: 2

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

(Visited 957 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.