Mallorca – Wo ist es am schönsten?

Mallorca - Wo ist es am schönsten?

Mallorca – Wo ist es am schönsten?

Seit vor rund 100 Jahren Mallorca als beliebtestes Reiseziel entdeckt wurde, habe tatsächlich mehr als 215 Millionen Touristen die Balearische Insel besucht. Das zumindest sagt die statistische Erfassung des Fremdenverkehrsamtes. Damit ist klar, dass Mallorca keineswegs nur vom Ballermann bestimmt ist, denn den gab es vor 100 Jahren noch gar nicht. Vielmehr sind es die kleinen Ortschaften an der Küste und die vielen Buchten, die die Insel so begehrenswert machen. Wer sich Ruhe und zauberhafte Natur wünscht, findet sie mit Sicherheit auf Mallorca. Denn die Partymeile macht auf der drei Millionen Quadratkilometer großen Insel nur einen sehr kleinen Teil aus. Doch wo ist Mallorca am schönsten?

Reisetipp: Hier finden Sie unsere Radreisen auf Mallorca !!

Wo ist Mallorca am schönsten? Besuchen Sie die Bergdörfer!

Diese ruhige Idylle lässt sich in vielen Bergdörfern erleben. Damit ist vor allem auch das Hinterland der Insel gemeint. Eines dieser Dörfer ist Galilea. Mit historischer Geschichte liegt es in faszinierenden Hanglage. Hier finden Sie wunderschöne Wohnhäuser mit Gärten drumherum. Im Zentrum steht die Pfarrkirche und bietet einen atemberaubenden Blick auf das Panorama rund um die Ortschaft. Ein weiterer Ort, der zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto erreicht werden kann, ist Alaró. Bei guten Wetterbedingungen präsentiert sich hier ein weiter Ausblick, der bis nach Palma de Mallorca reichen kann. Wer weiter laufen möchte, stürmt den Gipfel des naheliegenden Berges. Es ist insbesondere der Norden, der inmitten malerischer Buchen und Schluchten die gewünschte Einsamkeit bietet. Die kleinen Dörfer wirken wie kleine, auf einer Kette aufgezogene Perlen.

Urlaubstipp: Hier finden Sie alle Radreisen in Spanien

Die Serra de Tramontana

Viele Urlauber finden das Gebirge auf Mallorca am schönsten. Gebirgszüge zeichnen sich meist durch eine interessante Flora und Fauna sowie kleine Ortschaften aus. Die Serra de Tramontana im Nordwesten Mallorcas macht da keine Ausnahme: Es handelt sich hierbei um einen langgezogenen Gebirgszug, der sechs verschiedene Landschaften beherbergt. Von steinigen Pfaden, zu unberührter Natur und faszinierenden Schluchten ist die Serra de Tramontana ein kleiner Juwel auf Mallorca. Im südlichen Teil des Gebirges mündet sie in wunderschöne Strände. Was die Natur hier im Laufe von Jahrtausenden geschaffen hat, ist schlichtweg faszinierend. Wer gut im Klettern und Wandern ist, wird sich einige der 50 Gipfel aussuchen, um auf einer Höhe von mehr als 1000 Meter über dem Meeresspiegel ein spektakuläres Panorama zu erblicken. Als Motiv für schöne Fotos ist die Serra de Tramontana einzigartig, denn Licht und Schatten sowie Himmel und Sonne verändern ständig den Blick und zaubern wundervolle Lichtspiele.

Cap de Formentor

Das Cap de Formentor ist der nördlichste Punkt der Insel Mallorca. Auf einer Höhe von 384 Metern über dem Meeresspiegel bietet sich der vielleicht schönste Aussichtspunkt der gesamten Insel. Aus diesem Grund ist es hier oft überlaufen, denn viele Mallorca Besucher möchten sich diesen Ausblick nicht entgehen lassen. Doch die vielen Menschen sind keineswegs ein Grund, Cap de Formentor von der Reiseliste auf Mallorca zu streichen! Die Kombination von Buchten, dem Meer und langer Serpentinen sind einfach faszinierend. Der Ort liegt auf einer Landzunge, die sich in runder Form präsentiert und tief ins Meer ragt. Allein die Fahrt dorthin ist spektakulär, dann das Ziel mit dem kleinen Ort und seinem hohen Leuchtturm.

Palma de Mallorca

Palma de Mallorca ist eine sehr schöne Stadt

Palma de Mallorca ist eine sehr schöne Stadt

Die schöne Hauptstadt der Insel bedeutet übersetzt auch „Die Perle im Mittelmeer“. Und das ist sie in der Tat auch. Eine aufregende Mixtur von Großstadt und langer Historie gemischt mit Kultur und vieler Sehenswürdigkeiten. In Palma fühlen sich viele Menschen wohl, denn es gibt schlichtweg von allem etwas. Shoppingmöglichkeiten, spanische Spezialitäten aber auch den malerischen Blick auf das Meer, umsäumt von Palmen und der riesigen Kathedrale der Stadt. Die Gebäude ermöglichen einen Blick auf die sehr lange Geschichte, die bereits im Jahr 123 vor Christus begann! Es sind vor allem die Nachmittage mit der langsam untergehenden Sonne, die vom Castel de Bellver einen traumhaften Blick ermöglichen. Spaziergänge in kleinen Gassen, in denen sich kleine Boutiquen und Bars befinden, der Plaza Major mit großzügiger Fußgängerzone und nicht zu vergessen der Hafen von Palma de Mallorca.

Wo finden Sie Mallorca am schönsten? Wir freuen uns über Ihr Tipps in den Kommentaren!

(Visited 22 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.