Radurlaub mit Kindern: Das sollten Sie auf Radreisen mit der Familie beachten

Viele Familien wünschen sich, im Urlaub gemeinsam etwas zu unternehmen, und was liegt näher als eine gemeinsame Radtour? Doch wer sich für einen mehrtägigen Radurlaub entscheidet, steht oft vor verschiedenen Fragen:

  • Wie viele Tage soll die Radreise dauern?
  • Wie viele Kilometer pro Tag kann man mit Kindern radeln?
  • Wie lang sollte die Strecke insgesamt sein?

Nichts davon lässt sich pauschal beantworten, denn es hängt von verschiedenen Faktoren wie dem Alter, der Kondition und der Bereitschaft der Kinder ab. Grundsätzlich können Kinder jeglichen Alters eine Radtour mitmachen, denn gerade für die ganz Kleinen gibt es praktische Fahrradanhänger zum Mitfahren. Wer eine möglichst ebene Urlaubsregion anvisiert, kann auch mit Kindergartenkids oder Grundschülern eine ausgiebige Radtour wagen. Zudem sind viele Flussläufe günstig (z.B. der Elbe-Radweg, der Mosel-Radweg, der Rhein-Radweg oder der Donau-Radweg), da sie meist gute Radwege mit wenig Verkehr bieten. Kinder, und vor allem kleinere Kinder, sind mit Steigungen überfordert.

Mit Kindern auf Radreisen die Pausen statt die Strecke planen

Wer mit Kindern eine Tagesstrecke wie mit Erwachsenen plant, wird schnell eines Besseren belehrt. Für Kinder sind die Pausen wichtiger und von denen sollten viele eingeplant und auch ungeplante genutzt werden. Die Kids wollen unterwegs nicht nur Fahrrad fahren, sondern auch spielen oder im Sand buddeln, auf Bäume klettern oder auf einer Wiese neben dem Radweg Blumen pflücken. Wer diese Aktivitäten statt des Radelns in den Vordergrund stellt, wird sicher ein oder zwei Tage länger mit seinem Nachwuchs unterwegs sein können, da es für Kinder eher ein Abenteuer als eine Radtour ist. Etwas ältere Schulkinder ab zehn Jahren können jedoch schon Strecken mit leichten Anstiegen bewältigen, vor allem, wenn hinterher als Belohnung ein Besuch in einem Spaßbad oder auf einem Pferdehof wartet.

Bed-and-Bike-Service im Radurlaub nutzen

In Deutschland sind mehr als 3000 Gastgeber für Radfahrer on Tour eingetragen. Im Internet lassen sich leicht entsprechende Unterkünfte buchen, die meist preiswert sind. In ländlichen Regionen werden oftmals Heuhotels angeboten, die ein besonderes Abenteuer für Kinder darstellen. Welche Kinder dafür geeignet sind, lässt sich weniger am Alter als an den persönlichen Vorlieben festmachen. Aber auch ein Kindergartenkind kann einer mehrtägigen Radtour mit den Eltern und Geschwistern Spaß haben, wenn genügend Pausen eingelegt werden. Schulkinder aus der Grundschule sollten eigentlich dafür geeignet sein, solange sie Lust dazu haben. Es gibt viele Regionen, die sich aufgrund ihrer Struktur für Radtouren mit Kindern eignen wie zum Beispiel die Mecklenburger Seenplatte, Ostfriesland, Schleswig-Holstein, das Ammerland, die Ostsee-Region oder die Lüneburger Heide.

Sicherheit unterwegs beachten

Eine gute Planung für eine Radtour mit Kindern sorgt dafür, dass die Familie entweder Radwege oder Routen mit einem geringen Verkehrsaufkommen nutzen kann, was meist landschaftlich auch attraktiver ist. Während der Fahrt sollten die kleinen Kids in der Mitte der Gruppe fahren und ein Erwachsener mit Warnwimpel den Abschluss bilden. Vorne sollte ein Erwachsener oder ein älteres Kind die Führung übernehmen. Wichtig ist auch, dass während der Fahrt alle Beteiligten Warnwesten tragen, damit sie für Autofahrer gut sichtbar sind.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count:

(Visited 143 times, 1 visits today)

3 Kommentare

  1. Hengster Josefine

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir hätten Interesse an einem Radurlaub (ca. 5 Tage). Wir sind 5 Personen, davon 3 Kinder( 5,11,13Jahre). Dies ist unser erster Radurlaub und wir möchten leichte Anforderungen, da wir nicht sehr sportlich ambitioniert sind! Gerne ländliche Regionen. (Evtl. Unterbringung unteranderem im Heuhotel).
    Gibt es für die Pfingstferien (14.-29.5.16) noch freie Kapazität?

    Freuen uns über eine Rückmeldung

  2. Danke Ihnen für die hinweise! Nächstes Jahr, wird mein Enkelsohn alt genug sein, mit uns zukommen, auf unser Fahrradurlaub! Wir sind richtig begeistert dafür. Ich hatte ein paar Ängste dazu, aber haben Sie geholfen!

    • LIebe Frau Mikamann,

      vielen Dank für Ihre Nachricht. Wir freuen uns, dass wir Ihnen helfen konnten und wünschen Ihnen und Ihrem
      Enkel einen schönen Fahrradurlaub! :-)

      Herzliche Grüße,
      Ihr Team von Radissimo Radreisen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.