Urlaub mit Rad und Schiff: Man lernt nie aus!

Sechs Monate bei Radissimo – Zeit für ein kurzes Resümee. Ich bin das, was man eine Alltagsradlerin nennt. Fast alle meine Wege erledige ich mit dem Rad. Auch an den Wochenenden und im Urlaub bin ich eher auf zwei als auf vier Rädern unterwegs. Ich habe mir eingebildet, schon aufgrund dieses Backgrounds beim Thema Radreisen gut mitreden zu können.

Umso überraschter war ich, dass kombinierte Rad- und Schiffsreisen zu den Bestsellern unter den Radreisen zählen. Vor einem halben Jahr war mir noch gar nicht bewusst, dass es das überhaupt gibt. Bei Schiffsreisen dachte ich an riesige Kreuzfahrtschiffe wie die AIDA. Flussschiffe hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm, zumindest nicht in Zusammenhang mit Radreisen.

Urlaub mit Rad und Schiff - eine perfekte Kombination
Urlaub mit Rad und Schiff – eine perfekte Kombination

Urlaub mit Rad und Schiff: ideal für Einsteiger und Genießer

Aber bei Licht betrachtet ist diese Kombination ideal für Einsteiger, Wiedereinsteiger und für alle jene, denen es im Radurlaub vor allem ums Genießen geht. Man reist gemütlich an – aus Gründen der Nachhaltigkeit natürlich mit der Bahn – geht an Bord, bezieht seine Kabine und packt aus.

Das Schiff ist für die Dauer der Reise das Hotel. So verbindet man bei einem Urlaub mit Rad und Schiff die Vorteile einer Standortreise mit den Vorteilen einer Streckenreise. Kein täglicher Zimmerwechsel und kein ständiges Kofferpacken. Während das Schiff zur nächsten Anlegestelle schippert, fährt man selbst mit dem Rad, genießt die Natur, bewegt sich in gemütlichem Tempo und hat nebenbei noch genug Zeit für Sightseeing. Und wer keine Lust hat, sich aufs Rad zu schwingen, weil die Sonne zu sonnig, der Wind zu windig oder die Luft zu feucht ist, bleibt einfach an Bord des Schiffes. So geht entschleunigen, entspannen und doch bewegt reisen.

Rad und Schiff mal etwas sportlicher

In einer etwas sportiveren Version gibt es dieses Rundum-sorglos-Paket auch beim Inselhüpfen in Kroatien. Die Etappen, die man mit dem Rad zurücklegt, sind länger und man sollte schon eine gewisse Grundkondition mitbringen, um die täglichen Höhenmeter zu bewältigen. Untergebracht ist man hier auf kleinen schnuckeligen Motorjachten oder Segelschiffen.

Radreisen für Genussradler – das Pedelec machts möglich

Wie die Rad- und Schiffsreisen erleichtern auch Pedelecs Radreisen für viele Genussradler. Dank der Elektroräder unternehmen immer mehr Menschen eine Radreise, die im Alltag wenig bis gar nicht mit dem Rad unterwegs sind. Auch daran musste ich mich erst gewöhnen. Denn ich persönlich mag es lieber sportlich, wenn ich mich in den Sattel schwinge. Aber das muss ja nicht sein!

Radurlaub an der Weser - ein Traum!
Radurlaub an der Weser – ein Traum!

Unser Angebot reicht daher von der entspannten Bummeltour durch Irlands Westen über Gourmet-Radeln im Piemont bis hin zu sportlichen Streckenreisen an Flüssen oder über die Alpen.

Und was ist bei schlechtem Wetter?

Meine KollegInnen und ich organisieren für alle unsere Kunden eine möglichst passgenaue Radreise. Auf eine Sache haben wir allerdings keinen Einfluss: das Wetter. Leider haben wir keinen direkten Draht zu Petrus. Wer mit dem Rad in den Urlaub fährt, muss damit rechnen, auch mal nass zu werden.

Ich war im Wonnemonat Mai mit meiner Ältesten auf dem Weser-Radweg unterwegs und es hat fast nur geregnet. Komischerweise ist uns diese Radtour nicht negativ in Erinnerung geblieben. Im Gegenteil: Wir haben unterwegs viele nette Menschen kennengelernt und viele hilfreiche Tipps bekommen. Not schweißt ja bekanntlich zusammen. Außerdem schmeckt das Stück Torte, das man sich unterwegs zum Aufwärmen bei einer heißen Tassen Schokolade gönnt, noch viel besser als bei sonnigen Temperaturen.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Stimmenzahl: 4

Bisher keine Stimmen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

Sagen Sie uns, wie wir diesen Beitrag verbessern können.

(Visited 126 times, 1 visits today)

Über Anke Maurer

Anke Maurer verkauft bei Radissimo Radreisen und betreut unsere Radgäste vor, während und nach ihrem Radurlaub. Privat ist Anke sowohl im Alltag als auch auf Reisen mit dem Fahrrad unterwegs. Dabei wählt sie zwischen ihrem Reiserad, Faltrad oder Lastenrad.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.