Welcher Radurlaub passt am besten zu mir?

Radurlaub liegt im Trend. Laut Radreiseanalyse des ADFC haben im Jahr 2018 so viele Menschen Radreisen unternommen und Tagestouren gemacht wie nie zuvor. Auch viele unserer Gäste wollen sich zum ersten Mal für mehrere Tage im Urlaub aufs Rad schwingen, wenn sie bei uns anrufen. Dementsprechend wissen viele nicht, welche Formen des Radurlaubs es gibt.

Wie funktioniert eine Rad- und Schiffsreise?

Eine Rad- und Schiffsreise vereint viele Vorteile von Standort-, Individual- und Gruppenreisen. Am Abreisetag beziehen Sie Ihre Kabine, die wir für Sie gebucht haben. Von jetzt an begleitet Sie Ihr schwimmendes Hotel. Wie bei einer Standortreise müssen Sie Ihre Koffer also nur einmal aus- und am letzten Tag wieder einpacken.
Jeden Tag legen Sie eine Etappe mit dem Rad zurück. Bevor es nach dem Frühstück losgeht, erklärt Ihnen der Reiseleiter die Besonderheiten der aktuellen Etappe. Worauf müssen Sie achten? Welche Sehenswürdigkeiten finden Sie auf der Strecke? Wo lohnt es sich, zum Essen einzukehren? Was sollte man sich am Etappenziel unbedingt ansehen? Ist das Etappenziel erreicht, wartet das Schiff bereits auf Sie.

Die täglichen Etappen gestalten Sie ganz nach Ihren eigenen Wünschen: Sie machen Pausen, wann und wo Sie wollen. Sie reisen allein, wenn Sie gerne allein reisen. Sie schließen sich Mitreisenden an, wenn Ihnen der Sinn nach Gesellschaft steht. Sie wollen einen Tag Pause einlegen? Dann bleiben Sie tagsüber einfach auf dem Schiff und lassen Ihre Seele im Takt der Wellen schaukeln.

Vorteile einer Rad- und Schiffsreise

  • Kein tägliches Koffer ein- und auspacken, weil das Hotel mitfährt
  • Gute Mischung aus individueller Reise und Kontakt mit Mitreisenden
  • Möglichkeit, mal einen Tag auf dem Schiff zu bleiben und auszuspannen

Unsere Empfehlungen für eine Rad- und Schiffsreise

  • Zauberhafte Insellandschaften, charmante Fischerdörfer und kulturelle Leckerbissen: Tauchen Sie ein in eine neue Welt beim Inselhüpfen in Süddalmatien!
  • Eine Reise auf traditionellen Segelschiffen, imposante Küsten in Dänemark und Schweden sowie malerische Insellandschaften: Die Fahrten auf unseren Traditionsseglern sind auf jeden Fall eine Reise wert.

Radurlaub mit Kindern: kurze Strecken, gute Radwege, familienfreundliches Programm

Ein Familienurlaub mit dem Rad ist eine wunderbare Gelegenheit, viel mit den Kindern zu erleben und als Familie zusammenzuwachsen. Gleichzeitig braucht man für eine Radreise mit Kindern eine besonders gute Reiseplanung. Worauf es dabei ankommt, wissen wir bei Radissimo genau. Die Radissimo-Gründerin Kristine Simonis hat selbst zwei Kinder, die heute fünf und sieben Jahre alt sind. Zu viert haben sie schon viele Radwege erkundet und mehrtägige Radreisen unternommen. Etwas älter sind die Kinder unserer Mitarbeiterinnen Renate Perri-Neuhoff und Britta Baumann. Auch sie waren schon von klein auf bei vielen Radtouren dabei.

Die Etappen beim Familienradeln sind natürlich kürzer als Angebote für Erwachsene. Touren an Flüssen entlang eignen sich besonders für Familien. Die Strecken sind meist eben und damit auch für Kinder leicht zu bewältigen. Unterwegs gibt es immer wieder Möglichkeiten, einen für Kinder geeigneten Stopp einzulegen: Schwimmbäder, Ritterburgen, Minigolfplätze und vieles mehr. Vor allem achten wir bei unseren Familienreisen darauf, dass die Strecke komplett auf Radwegen zu bewältigen ist. An den Etappenorten übernachten Sie in familienfreundlichen Unterkünften.

Vorteile beim Familienradeln

  • Kurze Etappen mit buntem Programm unterwegs
  • Familienfreundliche Hotels
  • Gute Radwege entlang der Strecke

Unsere Empfehlungen fürs Familienradeln

Was ist der Unterschied zwischen einer Individual- und einer Gruppenreise?

Viele wollten von uns wissen, worin der Unterschied zwischen einer Individual- und einer Gruppenreise besteht. Ob sie allein, mit Ihrem Partner oder mit mehreren Freunden und Bekannten reisen: Eine Individualreise bietet Ihnen die größtmögliche Freiheit. Unterwegs bleiben Sie unter sich, müssen keine Rücksicht auf Mitreisende nehmen und gestalten die Reise genau so, wie Sie wollen.

Das fängt schon bei der Reiseplanung an. Wir passen unsere vorgefertigten Reisen an Ihre Wünsche an. Sie möchten an einem bestimmten Ort einen Tag Pause einlegen? Die von uns vorgegebenen Etappen sind Ihnen zu lang oder zu kurz? Sie wollen eine Radreise unternehmen, die überhaupt nichts mit unseren Touren gemein hat? Alles das und vieles mehr planen wir für Sie, wenn Sie eine Individualreise bei uns buchen.

Vorteile einer Individualreise

  • Flexible Reiseplanung nach eigenen Wünschen möglich
  • Unabhängigkeit von fremden Gruppen
  • Reise in eigenem Tempo

Unsere Empfehlungen für Individualreisen

Die Gruppenreise ist so etwas wie der All-inclusive-Urlaub unter den Radreisen. Je nach Reise nehmen meist zwischen 8 und 20 Radlern teil. So bleiben Sie nicht allein und können Bekanntschaften mit Gleichgesinnten schließen. Gruppenreisen finden immer mit einem Reiseleiter statt, der Sie während der Etappen begleitet und den Ablauf der Reise plant. Unterwegs erfahren Sie so viel über die Natur sowie Kultur und Geschichte der Region, durch die Sie radeln. Häufig gibt es ein kulturelles Rahmenprogramm auf Gruppenreisen, um das wir uns komplett kümmern. Sie müssen nur noch in die Pedale treten und die Reise genießen.

Vorteile einer Gruppenreise

  • Reiseleitung inbegriffen
  • Reise mit Gleichgesinnten
  • All-inclusive per Rad: Sie müssen sich um nichts kümmern

Unsere Empfehlungen für Gruppenreisen

Was ist eine Standortreise?

Auf einer Standortreise kann man das Rad auch mal gegen die Kutsche tauschen.
Auf einer Standortreise kann man das Rad auch mal gegen die Kutsche tauschen.

Auf einer Standortreise oder Sternfahrt übernachten Sie während des gesamten Radurlaubs in einem Hotel. Von hier aus unternehmen Sie Tagesausflüge mit dem Rad und erkunden so die Gegend rund um Ihren Standort. Im Gegensatz zu einer Streckenreise muss man also nicht immer zum nächsten Hotel zu radeln. Sie können also jeden Tag aufs Neue entscheiden, ob Sie zwischendurch im Hotel bleiben wollen: wenn zum Beispiel das Wetter nicht mitspielt, man einen Tag die Beine hochlegen will oder die Gegend zur Abwechslung lieber ohne Rad erkundet.

Vorteile einer Standortreise / Sternfahrt

  • Kein tägliches Koffer ein- und auspacken
  • Flexible Tourenplanung von Tag zu Tag und die Möglichkeit, spontan auf das Wetter zu reagieren
  • Möglichkeit, mal einen Tag im Hotel zu bleiben und auszuspannen oder ein Alternativ-Programm ohne Rad zu machen

Unsere Empfehlungen für Standortreisen

Blick über Arles
Blick über Arles

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicken Sie auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Es tut uns leid, dass dieser Beitrag für Sie nicht hilfreich war!

Lassen Sie uns diesen Beitrag verbessern!

(Visited 283 times, 1 visits today)

Ein Kommentar

  1. Pingback:Aller Anfang ist schwer? - Radissimo Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.