0049 (0)721/3548180
  • Radreise Polen

Radreisen Polen: Radtouren und Radurlaub in Polen buchen

Auf dieser Seite finden Sie unser Angebot an Polen-Radreisen. Entdecken Sie unser Nachbarland im Osten auf dem Fahrrad!

Reiseideen für Ihren Radurlaub in Polen

Oder-Neiße-Radweg
28.04.2018 - 08.05.2018

Oder-Neiße-Radweg von Zittau nach Usedom

  • 2018
  • Individuelle Radreise
  • 11 Tage / 10 Nächte
  • ca. 550 Radkilometer per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 2 von 5
ab 909,00 €
Individualreise E-Bikereise 2 - Einfach
Radreise Dunajecradweg in Südpolen
12.05.2018 - 19.05.2018

Dunajec-Radweg - Rundreise ab Krakau durch Südpolen

  • 2018
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Gruppenreise
  • Ca. 210 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
ab 550,00 €
Gruppenreise Individualreise E-Bikereise 3 - Mittelschwer
Stocherkahnfahrt in Masuren MS Classic Lady mit Rad und Schiff
19.05.2018 - 26.05.2018

MS Classic Lady - Masuren mit Rad und Schiff

  • 2018
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individualreise
  • Gruppenreise
  • Rad und Schiff
  • Ca. 259 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
ab 795,00 €
Rad & Schiff Gruppenreise Individualreise E-Bikereise 3 - Mittelschwer
22.06.2018 - 01.07.2018

Masuren von Danzig nach Warschau Gruppenreise

  • 2018
  • 10 Tage / 9 Nächte
  • Gruppenreise
  • Ca. 362-372 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
ab 850,00 €
Gruppenreise E-Bikereise 3 - Mittelschwer

Polen ist eines der seenreichsten Länder der Welt und mit Ausnahme der Gebirgsketten im Süden, von Flachland geprägt. Unser östliches Nachbarland ist somi ideal für Radtouren geeignet! In Europa weist nur noch Finnland, als Land der tausend Seen, mehr Gewässerfläche pro Quadratkilometer auf, als Polen. Neben den beeindruckenden Seenplatten in den nördlichen Regionen, wie Masuren oder Pommern, zählt das mitteleuropäische Land auch in der südlichen Region einige Seen. Hier sind vor allem die kristallklaren Bergseen der Tatra, einem Gebirgskomplex der Karpaten, ein Markenzeichen Polens. Es liegt also auf der Hand, dass der Tourismus in Polen, aufgrund der unberührten Natur und der vielen kulturellen Städte, einen der wichtigsten Wirtschaftszweige darstellt. Zudem hat Polen mit seiner EU-weit vielfältigsten Flora und Fauna einiges für Radurlauber zu bieten.

Polen-Radreisen: Herrliche Radtouren in Polen für Naturliebhaber

Die polnische Ostseeküste, vor allem geprägt durch viele Nehrungen, imposante Dünen und Binnengewässer in näherer Umgebung, wird Ihnen auf Polen-Radreisen einen positiven Eindruck hinterlassen. Die Seenlandschaft der Masuren ist die größte Polens und steht fast zur Hälfte unter Naturschutz. Typisch für die Masuren sind dichte Wälder, wie die Johannisburger Heide, Polens größtes Waldgebiet, sanft geschwungene, fruchtbare Felder und farbenfrohe Sommerwiesen, sowie romantische Burgen, altertümliche Herrensitze und Holzhäuser. Wenn Ihnen auf Polen-Radtouren nach dem ländlichen Anblick von grasenden Kühen und Ziegen nach einer Abwechslung zu Mute ist, so besuchen Sie beispielsweise das Städtchen Nikolaiken am Spirdingsee, mit seinem tollen Hafen und gemütlichen Lokalen zum Einkehren an der Uferpromenade. Bei so viel Wasser finden sich entlang der Masurischen Seenplatte natürlich vielerorts Badestellen, die nach einer anstrengenden Fahrrad-Etappe zu einer erfrischenden Abkühlung im Radurlaub einladen.

Der Dunajec-Radweg, entlang des gleichnamigen Gebirgsflusses, dem Sohn der Donau, verspricht seinen sportlich aktiven Nutzern einprägsame Gebirgsketten und Kalkfelsen der Tatra, idyllische Obstgärten, schimmernde Stauseen und Schlossruinen aus gestrigen Tagen. Lassen Sie sich auf Polen-Radreisen weiterhin von der bildhübschen Architektur im Jugendstil im Städtchen Nowy Sacz verzaubern oder bestaunen Sie auf Ihrer Radtour Polens älteste Holzkirche in Debno, während Sie bei angenehmem Klima in die Pedalen treten.

Polen-Radtouren auf dem gut ausgeschilderten Ostsee-Radweg führen Sie entlang der Danziger Bucht, die aus vielen Biotopen und Vogelzugs- und Brutgebieten besteht, und unzählige Vogelarten beheimatet. Besuchen Sie auf Ihrer Radreise durch Pommern, dem Land am Meer, die eindrucksvolle Wanderdüne bei Leba oder das größte Seebad der polnischen Ostseeküste in Kolberg. Die Hafenstadt Danzig, als alte Hauptstadt der Kreuzritter, fasziniert mit Europas größter gotischer Festung, der Marienburg. Direkt an der Ostsee gelegen, imponiert Danzig seinen Besuchern mit dem schönen Naturhafen oder der angrenzenden Halbinsel Westerplatte. Die Stadt sollten in Ihrem Polen-Radurlaub unbedingt auf dem Reiseplan stehen.

Radtouren in Polen: Radurlaub in Polen bei Radissimo Radreisen buchen

Doch auch bedeutende und interessante Städte, wie die polnische Hauptstadt Warschau mit klassizistischen Schlössern und Palästen, Park- und Grünanlagen, sowie Krakau, geprägt von der früheren Architektur des Barock, der Renaissance oder der Gotik, sind auf Polen-Radtouren einen Besuch wert.

Haben wir Ihr Interesse an einem Radurlaub in Polen geweckt? Oder möchte Sie direkt eine Radtour durch Polen buchen? Dann rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail mit Ihren Wünschen. Gerne senden wir Ihnen ein Angebot für eine Polen-Radreise zu.

Zahlen und Fakten - Radtouren in Polen

Interessante Landinformationen
Das Klima und die beste Reisezeit

Warschau
Monat    [mm]    [° C]
Jan           22      -3.3
Feb          21      -2.0
Mar         28       2.0
Apr          32       7.8
Mai         59     13.4
Jun          72      16.6
Jul           67      17.9
Aug         63      17.3
Sep         43      13.2
Okt         38        8.3
Nov        42        3.2
Dez         32       -0.9
Jahr      519         7.8

Die beste Reisezeit in Polen liegt zwischen Mai und Oktober.


Besondere Verkehrsregeln für Fahrradfahrer
Achtung: Vor Bahnübergängen anhalten, auch wenn sie beschrankt sind und kein Zug kommt.

Hinweise für Radfahrer: Seit 2012 gelten in Polen verbesserte Sicherheitsstandards für Fahrradfahrer.
Danach werden an stark befahrenen Straßen sog. Fahrradschleusen eingerichtet, durch Markierung auf der Fahrbahn gekennzeichnete Aufstellflächen vor den vor Ampeln wartenden Autos. Das bedeutet auch, dass Radfahrer wartende Autos rechts überholen dürfen.

Fahrradanhänger für den Kindertransport (bis zum 10. Lebensjahr) sind offiziell erlaubt.
Kinder dürfen neben ihren Eltern auf dem Bürgersteig fahren.
Generell dürfen Radfahrer die Bürgersteige dann benutzen, wenn sie mindestens 2 Meter breit sind und die danebenliegende Fahrbahn eine Höchstgeschwindigkeit von über 50 km/h aufweist oder wenn wetterbedingt eine schlechte Sicht herrscht.
Radfahrer dürfen beim Abbiegen in der Mitte der Fahrbahn und nicht mehr nur am rechten Rand fahren.

Fahrradmitnahmemöglichkeit im Inlandsverkehr

  • Bahn: In den Zügen von „PKP Intercity“ ist die Fahrradmitnahme in folgenden Zügen möglich:
  • 1.TLK - Züge, in den mit Sitzplatzreservierung und zur Fahrradmitnahme geeigneten Wagen der 2.Klasse
  • 2.TLK - Züge, ohne Sitzplatzreservierung, in den zur Fahrradmitnahme geeigneten Wagen, oder wenn diese nicht vorhanden sind - im ersten Vorraum des ersten Wagens oder im letzten Vorraum des letzten Wagens
  • EIC-Züge, nur in den zur Fahrradmitnahme geeigneten  Wagen der 2.Klasse unter der Bedingung, dass genug Platz vorhanden ist

In den Zügen von „Przewozy Regional“ ist die Fahrradmitnahme in folgenden Zügen möglich:

  • 1.In einem zur Fahrradmitnahme geeigneten Wagen
  • 2.Im ersten Vorraum des ersten Wagens und im letzten Vorraum des letzten Wagens
  • 3.In einem Abteil oder in einer anderen Stelle , die mit einem Piktogramm gekennzeichnet ist.
  • Bus: In Bussen ist die Fahrradmitnahme nicht möglich.
  • Fähren: Einige Flussfähren verkehren nur in der Saison und ausschließlich bei Tageslicht.


Eindrücke der landestypischen  Küche
Die polnische Küche ist für ihren hohen Fleisch- und Fischkonsum bekannt. Doch neben Fleisch- und Fischgerichten finden Sie auch ein großes und vielfältiges Angebot an Teigprodukten und Suppen auf den Speisekarten.
Eines der typisch polnischen Nationalgerichte ist das „Bigos“. Darunter versteht man einen Schmoreintopf aus Sauerkraut und Weißkohl mit verschiedenen Fleischsorten wie Rind, Wild oder Schwein. Weitere Zutaten sind verschiedene Wurstsorten, Waldpilze, Karotten, Pfeffer, Piment, Lorbeer und Tomatenmark. Dieses Nationalgericht hat jahrelange Tradition und ist daher auf jeder polnischen Speisekarte zu finden. Besonders gerne essen die Polen dieses Gericht im Winter.
Eine weitere polnische Spezialität sind Piroggen („Pierogi“), halbrunde Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen.
Die „Barszcz“ darf natürlich auch auf keiner Speisekarte fehlen. Darunter versteht man eine rote Suppe aus Roter Bete.

Karte - Radtouren in Polen

Direktlinks
Unsere Partner

forum anders reisen CSR tourism atmosfair - nachdenken, klimabewusst reisen

powered by Easytourist & Ratio TouPac