0049 (0)721/3548180
  • Radreise Spanien

Spanien: Radtouren auf Mallorca und Radfahren auf dem Festland

Spanien ist eines der beliebtesten Reiseländer unter deutschen Touristen. Wir von Radissimo Radreisen bietet Ihnen die Möglichkeit, das Land am Mittelmeer in all seinen Facetten beim Radfahren in Spanien zu entdecken!


Reiseideen für Ihren Radurlaub in Spanien

06.01.2018 - 13.01.2018

Mallorca Finca-Tour mit dem E-Bike

  • 2018
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Ca. 250 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
ab 650,00 €
Standortreisen Individualreise E-Bikereise 3 - Mittelschwer
Radreise Mallorca
25.02.2018 - 04.03.2018

Vuelta de Mallorca - Rundreise

  • 2018
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Ca. 280 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
ab 699,00 €
Individualreise E-Bikereise 3 - Mittelschwer
25.02.2018 - 04.03.2018

Mallorca-Rundfahrt mit dem Rennrad

  • 2018
  • Individuelle Radreise
  • Rennradreise
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • ca. 515-570 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 5 von 5
ab 598,00 €
Individualreise 5 - Anspruchsvoll
Radreise Mallorca
02.03.2018 - 09.03.2018

Mallorca Finca Tour - Standortreise

  • 2018
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Standortreise
  • Ca. 290 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
ab 710,00 €
Standortreisen Individualreise E-Bikereise 3 - Mittelschwer
Radreise Menorca
06.04.2018 - 13.04.2018

Vuelta de Menorca

  • 2018
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individuelle Radreise
  • Ca. 210-230 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 2 von 5
ab 549,00 €
Individualreise E-Bikereise 2 - Einfach
Formenterra
26.08.2018 - 02.09.2018

Atlantis Balearen Rad und Schiff Mallorca nach Ibiza

  • 2018
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individualreise
  • Gruppenreise
  • Rad und Schiff
  • Ca. 168 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
ab 1490,00 €
Rad & Schiff Gruppenreise Individualreise E-Bikereise 3 - Mittelschwer
Impressionen an Bord
02.09.2018 - 09.09.2018

Atlantis - Inselhüpfen Balearen Rad und Schiff Ibiza - Mallorca

  • 2018
  • 8 Tage / 7 Nächte
  • Individualreise
  • Gruppenreise
  • Rad und Schiff
  • Ca. 160 km per Rad
  • Schwierigkeitsgrad 3 von 5
ab 1490,00 €
Rad & Schiff Gruppenreise Individualreise E-Bikereise 3 - Mittelschwer

Spanien-Radreisen: Entdecken Sie das Land am Mittelmeer auf Spanien-Radtouren mit Radissimo

Die meisten Spanien-Urlauber zieht es im Sommerurlaub auf die Balearen Inseln im Mittelmeer oder das Kanaren-Archipel im Atlantik. Doch auch das spanische Festland hat für Touristen herrliche Landschaften zum Radfahren, aufregende Städte und traumhafte Strände zu bieten.

Radreisen durch Spanien führen Sie zum Beispiel entlang der wunderschönen Mittelmeerküste, vorbei an süßen Küstendörfern und kleinen Häfen bis in die turbulente Metropole Barcelona mit Ihrer berühmten Basilika Sagrada Familia. Für den kleinen Hunger zwischendurch bieten die traditionellen Tapas-Bars eine leckere Stärkung auf einer Spanien-Radtour. Wer nach einer anstrengenden Fahrrad-Etappe etwas größeres zum Essen möchte, kann sich auf Spanien-Radreisen zudem an dem leckeren Nationalgericht Paella erfreuen.

Auch die Inseln der Balearen, Ibiza und Mallorca, haben im Radurlaub einiges zu bieten – nicht nur für Feierwütige und Sonnenanbeter! Traumhafte Sandstrände, imposante Küstenstreifen, blühende Flora und faszinierende Fauna werden auf einer Radtour im sonnigen Süden all Ihre Sinne beflügeln. Doch die Balearen bietet auch hervorragende Radwege für Spanien-Radreisen. Neben Traumstränden und Palmen radeln Sie im Spanien-Radurlaub zwischen blühenden Mandelbäumen, durch Orangen- und Zitronenplantagen mit Früchten in leuchtenden Farben. Und am nächsten Tag führt Ihre Fahrrad-Route vielleicht schon wieder durch bizarres Karstland und Felslandschaften oder üppig bewachsene Hügelregionen. All diese Kontraste machen Radtouren durch Spanien so aufregend und abwechslungsreich.

Doch natürlich sollen auch die herrlichen Traumstrände und das türkis-blaue Mittelmeer im Radurlaub in Spanien nicht nur vom Fahrradsattel aus beobachtet werden: Auf unseren Spanien-Radreisen bleibt Ihnen auch genügend Zeit für erholsame Stunden am Strand, ausgiebige Sonnenbäder und ein erfrischendes Bad im Mittelmeer!

Radtouren durch Spanien: Radfahren auf den Baleraen oder dem Festland mit Radissimo Radreisen

Haben wir Ihr Interesse an Spanien-Radreisen geweckt? Oder möchten Sie gleich eine Radtour durch Spanien buchen? Dann zögern Sie nicht, sondern rufen Sie uns an oder senden Sie uns eine E-Mail. Das freundliche Team von Radissimo Radreisen berät Sie gern zum Thema "Radfahren in Spanien" und hilft Ihnen bei der Buchung des Radurlaubs. Gerne senden wir Ihnen ein Angebot für eine Radreise in Spanien zu. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Zahlen und Fakten - Radtouren in Spanien

Interessante Landinformationen
Das Klima und die beste Reisezeit

Madrid
Monat    [mm]    [° C]
Jan           46       6.0
Feb          46        7.4
Mar         33     10.0
Apr          54     12.2
Mai          41    16.1
Jun           27    20.6
Jul            13    24.4
Aug            9    23.9
Sep          30    20.5
Okt          45    14.8
Nov         64      9.4
Dez          51      6.4
Jahr        459    14.3


Die beste Reisezeit für einen Spanienurlaub per Rad sind April und Mai. Dann blüht die Vegetation und die Temperaturen sind noch erträglich. Man sollte aber daran denken, daß in den Gebirgen (Sierra Nevada, Pyrenäen) dann noch Schnee liegt
Auch September und Oktober eignen sich von den Temperaturen her,
jedoch ist das Land dann sehr ausgedörrt.
Andalusien ist bereits im März sehr schön (Mandelblüte), doch der
faszinierende Aufstieg auf der höchsten Autostraße Europas zum Pico de Veleta kommt wegen des oft meterhohen Schnees dann leider noch nicht infrage.

Besondere Verkehrsregeln für Fahrradfahrer

  • Auf Autobahnen ist das Radfahren verboten ist, auf den "autovias" ist es jedoch erlaubt, sofern es keine örtlichen Verbote aus Gründen der Verkehrssicherheit dazu gibt.
  • Besonderheiten für Radfahrer: Das "Anti-Radler-Gesetz" vom November 1999, das auf viel Widerstand im In- und Ausland gestoßen ist ist aufgrund
  • der Proteste im Januar 2002 reformiert worden!
  • Danach gilt zwar weiterhin die Radwegebenutzungspflicht selbst dann, wenn sich der Radweg in einem schlechten Zustand befindet. Doch das Nebeneinanderfahren von Radlern ist wieder erlaubt, mit dem Ziel, dass die Radler so besser sichtbar sind.
  • Fahrradanhänger zum Lastentransport sind dann zugelassen, wenn sie nur bei Tag gezogen werden, die Sicht nicht beeinträchtigen und die Geschwindigkeit mind. 10% unterhalb der jeweils vorgeschriebenen Geschwindigkeitsbegrenzung liegt. Fahrradanhänger zur Mitnahme von Kindern sind nicht gestattet.
  • Die Mitnahme von Kindern auf Fahrrädern ist nach Aussage des Spanischen Touristenbüros in Berlin nur dann erlaubt, wenn sich das Kind in einem Kindersitz befindet, das am Lenker festgemacht ist (!)
  • Auf Grund der Gesetzesänderung des Gesetzes Nr. 1999 im Jahre 2002 müssen Radfahrer außerhalb geschlossener Ortschaften Helme tragen. Spanien ist damit weiterhin eines von weltweit nur wenigen Ländern, das Radlern eine Helmpflicht auferlegt!
  • Übrigens: Spaniens Autofahrer hupen oft, bevor sie Radfahrer überholen.


Fahrradmitnahmemöglichkeit im Inlandsverkehr

  • Bahn: Die Fahrradmitnahme in den Fernzügen der staatlichen RENFE ist nicht oder nur in zerlegter bzw. verpackter Form möglich.
  • Dagegen nehmen die Züge der (wenigen) Privatbahnen, wie z. B. die FEVE in
  • Nordspanien, in allen Zügen Fahrräder mit und dies sogar umsonst!
  • In den zahlreichen Regionalzügen der RENFE, in denen man allerdings länger unterwegs ist, können nach den letzten Erfahrungen von Radreisenden dennoch Fahrräder problem- und kostenlos mitgeführt werden.
  • Die S-Bahnen in den Großräumen Madrid und Barcelona nehmen Fahrräder mit, ebenso in anderen Großstädten des Landes (z. B. Valencia, Bilbao etc.). Dies gilt auch für die Metro in Madrid, allerdings nur an Samstagen, Sonn- und Feiertagen jeweils zwischen 6 und 16 Uhr.
  • Bus: Im Norden des Landes nehmen die Busse der ALSA Fahrräder kostenlos mit, wenn man am Busschalter bei der (notwendigen) Vorreservierung die Fahrräder angibt. Dann muss lediglich das Vorderrad demontiert und die Kette mit einer Tüte o. ä. abgedeckt werden.
  • Es hat sich auch als praktisch herausgestellt, den Lenker zuvor um 90 Grad zu verdrehen.
  • Auch in den anderen Landesteilen empfiehlt es sich, bei den jeweiligen Busgesellschaften vorstellig zu werden. Meist nehmen sie kostenlos Räder im Gepäckraum mit.
  • Schiff: Die Mitnahme von Fahrrädern auf Schiffen im Mittelmeerraum ist in der Regel problemlos möglich


Eindrücke der landestypischen Küche
Wer an die spanische Küche denkt, dem fallen als erstes die „Tapas“ ein. Die „Tapas“ sind eine der wohl bekanntesten Spezialitäten die das Land zu bieten hat. Unter dieser Spezialität versteht man kleine Snacks aus Krabben, Nüssen, Käse, kleinen Frikadellen und Oliven. Zum Mittagessen bevorzugen die Spanier die berühmte „paella“. „Paella“ ist ein Reisgericht das in einer Pfanne serviert wird. In Valencia gilt dieses Gericht als Nationalgericht.
Zu jedem guten Mittag- oder Abendessen gehört ein Glas Wein. Dieser ist in Spanien wesentlich preiswerter als bei uns in Deutschland.


Karte - Radtouren in Spanien

Direktlinks
Unsere Partner

forum anders reisen CSR tourism atmosfair - nachdenken, klimabewusst reisen

powered by Easytourist & Ratio TouPac